Äpfel auf Reisen – Zur weltgrößten Messe für Ernährung, Landwirtschaft und Gartenbau

Datum: 11.03.2013

Erstmalig begleitete Herr Prof. Glei an Stelle von Herrn Prof. Dorn die Studenten auf ihrer Fahrt und setzte damit die alljährliche Tradition fort. Zum 78. Mal eröffnete die Internationale Grüne Woche vom 18. bis zum 27. Januar 2013 ihre Tore und lud uns am 25. Januar ein, vielfältige Eindrücke auf einer der bedeutendsten Messen für Ernährung und Landwirtschaft zu sammeln.

Obwohl um 6 Uhr morgens am Abfahrtstreffpunkt noch einige müde Gesichter zu sehen waren, begannen wir nach Ankunft in Berlin in freudiger Erwartung auf einen aktiven, lehrreichen und kulinarischen Tag unseren Rundgang durch die Hallen des Messegeländes.

Unsere Reise begann in Russland, einem der vielen ausstellenden Ländern, mit landestypischen Häppchen und Spirituosen. Gut gelaunt machten wir einen Abstecher in die Tierwelt. Von Axolotl bis Ziege konnten hier viele Haus- und Nutztiere bestaunt werden, unter anderem in einem großen begehbaren Bauernhof. Vertreten waren auch die 16 Bundesländer, die mit ihren jeweils regional typischen Köstlichkeiten lockten. Besonders große Freude kam auf, als die jeweiligen Heimat-Bundesländer der Äpfel besucht wurden.
Neben Geschicklichkeitsspielen, wie z.B. Kuhfladenwerfen, wurde auch unser Wissen auf die Probe gestellt, unter anderem im Quiz der Europäischen Kommission und beim Glücksradquiz des Bundesinstitutes für Risikobewertung (BfR). Weiterhin bot das BfR umfassende Informationen zur Zufuhr von Nährstoffen an, indem ein typischer persönlicher Einkaufskorb ausgewertet wurde.

Zum Ende unserer Reise besuchten wir noch Norwegen, Australien, Neuseeland, Belgien, Spanien und viele andere Länder, in denen noch das ein oder andere verköstigt wurde. Unsere Heimreise traten wir fußmüde und mit gefüllten Taschen und Bäuchen an.

Für die Organisation und Begleitung der Fahrt danken wir Herrn Prof. Glei und Frau Schalowski und hoffen auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr.

(Die Äpfel vom APFEL e.V. - Studentische Untergruppe)

Nach oben

APFEL e. V.
FSU Jena
Dornburger Str. 24-29
07743 Jena

Tel: 03641 / 949 670
Fax: 03641 / 949 672

apfelev(at)uni-jena.de

Benutzerbereich

Bitte melden Sie sich mit Ihren Zugangsdaten an.