APFEL-Exkursion zu den Ostthüringer Backwaren

Datum: 19.06.2014

Am 04.06.2014 besuchten wir die Ostthüringer Backwaren GmbH.

Unsere Gruppe von 20 Apfel-Mitgliedern, darunter viele Studenten, aber auch Ehemalige und Professoren, wurde von Frau Katja Korda am Werksverkauf der Großbäckerei in Empfang genommen. Sie studierte Ökotrophologie in Bernburg und ist für das Qualitätsmanagement zuständig. Der Geschäftsführer Herr Ulf Timmermann stellte uns zunächst kurz das Unternehmen vor. Als Großbäckerei beschäftigt es derzeit 106 Mitarbeiter in Produktion und Verwaltung. Im letzten Jahr erst übernahm Ulf Timmermann die wirtschaftlich etwas angeschlagene Ostthüringer Backwaren GmbH und konnte dem Unternehmen wieder auf die Beine helfen. Die Produktpalette reicht von Broten, Brötchen über Kuchen bis hin zu Feingebäck. Spezialisiert hat sich das Unternehmen auf Fettgebäcke wie Berliner/Pfannkuchen oder Quarkbällchen. Insgesamt gibt es etwa 80 verschiedene Produkte.

In zwei Gruppen bekamen wir anschließend eine Führung durch die Produktion. Dort konnten wir hautnah erleben, wie Pfannkuchen großindustriell hergestellt werden - von der Teigbereitung über das Ausbacken bis hin zum Einspritzen der Konfitüre, Überstäuben mit Puderzucker und Verpacken. Obwohl sehr viele Prozesse heute vollautomatisch ablaufen, war doch teilweise noch Handarbeit gefragt, wie beispielsweise beim Zusammenfalten von Blätterteigtaschen mit Quarkfüllung. Nebenan wurden in meterlangen Öfen Eiweißbrote gebacken. Beeindruckend waren auch die riesigen Mehlsilos, die bis zu 13 Tonnen Mehl lagern können.

Am Ende führten wir eine sensorische Analyse von drei Bäckereiprodukten durch. Berliner, Streuselschnecken und Eiweißbrote wurden verkostet und nach dem DLG-5-Punkte-Schema bewertet. Neben Aussehen, Form, Beschaffenheit von Kruste und Krume wurden Geruch und Geschmack bewertet. Für die Produktionsleitung und die Qualitätssicherung ist die sensorische Prüfung ihrer Produkte eine routinemäßige Kontrolle. Eine Bewertung vom Endverbraucher ist für das Unternehmen immer eine gute Möglichkeit unmittelbares Feedback über die Kundenzufriedenheit und -wünsche zu erhalten. Zuletzt konnten wir uns im Werksverkauf von der Produktvielfalt der Großbäckerei überzeugen und uns mit den persönlichen Lieblingsgebäcken eindecken.

Ein großer Dank gilt Herrn Timmermann sowie seinen Spezialisten für Produktion und Qualitätssicherung, die einen sehr informativen Rundgang ermöglichten und für jegliche Fragen offen waren. Für die organisatorische Leitung möchten wir Herrn Prof. Glei danken und freuen uns auf die nächste Exkursion im Wintersemester!

(Studentische Untergruppe)

APFEL e. V.
FSU Jena
Dornburger Str. 24-29
07743 Jena

Tel: 03641 / 949 670
Fax: 03641 / 949 672

apfelev(at)uni-jena.de

Benutzerbereich

Bitte melden Sie sich mit Ihren Zugangsdaten an.