PD Dr. Ina Bergheim hat Ruf an die FSU Jena angenommen

Datum: 12.10.2012

Frau PD Dr. Ina Bergheim von der Universität Hohenheim hat den Ruf an die Universität Jena angenommen. Sie übernimmt zum 01.11.2012 die W2-Professur für Modellsysteme molekularer Ernährungsforschung am Institut für Ernährungswissenschaften.

Frau Bergheim ist derzeit Leiterin der Arbeitsgruppe "Metabolische Lebererkrankungen" am Institut für Ernährungsmedizin an der Universität Hohenheim. Ihre Arbeitsgruppe beschäftigt sich mit der Untersuchung der molekularen Mechanismen, die zur Entstehung der alkohol- und nicht-alkoholbedingten Lebererkrankungen beitragen sowie der Entwicklung eutraceutical-basierter Präventionsstrategien dieser Lebererkrankungen.

Forschungsschwerpunkte sind dabei u.a.:

  • Fructose als Risikofaktor der nicht-alkoholbedingten Fettlebererkrankung (NAFLD): Untersuchungen in Mausmodellen und beim Menschen
  • Humanstudien: Untersuchungen bei Patienten mit NAFLD und übergewichtigen Kindern (Hohenheim FructoseInterventions-Studie, HoFI-Studie)
  • Molekulare Mechanismen und nutritive Prävention der alkoholbedingten Lebersteatose: Untersuchungen im Mausmodell

Der APFEL e.V. freut sich sehr auf die Zusammenarbeit mit Frau Prof. Dr. Ina Bergheim und wünscht ihr einen guten Start am Institut für Ernährungswissenschaften in Jena.

https://www.uni-hohenheim.de/person/ina-bergheim-1

APFEL e. V.
FSU Jena
Dornburger Str. 24-29
07743 Jena

Tel: 03641 / 949 670
Fax: 03641 / 949 672

apfelev(at)uni-jena.de

Benutzerbereich

Bitte melden Sie sich mit Ihren Zugangsdaten an.