Bergfest Ernährungswissenschaften 2011

Datum: 01.12.2011

Bergfest des Matrikel 2008 in der Philo-Mensa

14. April 2011 Es war so weit: Wir konnten ganz offiziell unser Bergfest feiern - die Hälfte des Studiums war erreicht.

Am späten Nachmittag des großen Tages trafen wir, alle Studierenden des Matrikels 2008, uns mit unseren Dozenten vor der Philosophenweg Mensa, um mit aufregenden Staffelspielen in den ereignisreichen Abend zu starten. Die gebildeten Teams, die sich in Eierlaufen, Sackhüpfen und Tauziehen messen mussten, wurden nicht verschont, besonderen Einsatz zeigten Prof. Jahreis, Dr. Böhm und Dr. Schubert.

Nachdem alle wieder zu Luft gekommen waren, sei es aus Erschöpfung nach dem Eierlaufen oder vor lauter Lachen, konnten wir an großen runden Tischen im Saal der Mensa Platz nehmen. Alle waren gespannt, welche Leckereien vom Studentenwerk aufgetischt werden würden. Kurz darauf ertönte schon der Startschuss und der Run zum Kalten Buffet konnte beginnen. Mit gefülltem Magen konnte sich nun jeder den Highlights des Abends zuwenden.

Als Tina Heinz im Clowns-Kostüm die Bühne betrat, wusste keiner so recht was jetzt wohl kommen würde, doch mit viel Witz und Ungeschick hieß sie alle Zuschauer zum großartigen Programm, das die Studierenden auf die Beine gestellt, oder besser, auf die Bühne gebracht haben, herzlich willkommen. Die Moderatoren Marko Gröger und Sabine Unger führten von einem Programmpunkt zum nächsten. So zeigten sie zu Beginn eine Umfrage, die von „Prof. Pöhl“ zum Thema Ernährung und Ernährungswissenschaftler durchgeführt wurde. Er kam zu erstaunlichen Ergebnissen: Keiner weiß was Ernährungswissenschaftler den ganzen Tag treiben und der tägliche Kalorienbedarf wird mit einiger Überzeugung zwischen 30 und 3000 kcal geschätzt.

Nun ja… nach diesen ernüchternden Ergebnissen musste Stimmung in den Saal gebracht werden und das vollbrachten die „Bagels“ – eine Gesangsgruppe von talentierten Ernas und außenstehenden Sängern. Mit „Halleluja“, den umgedichteten Liedern „Hey Du“ (ausgehend von Hey Jude) und „Esst Obst und Gemüse“ (ausgehend von Hakuna Matata) konnten alle Zuschauer zum Lachen und Mitsingen animiert werden.

Beim folgenden großen Studenten-Professoren-Duell mussten ein Professoren- und ein Studententeam in spannenden Spielen gegeneinander antreten. Bei der nun folgenden Säfteverkostung zeigten beide Teams einen guten Geschmack, erst als Gewürze olfaktorisch identifiziert werden mussten, konnte das Studententeam in Führung gehen. Nach einem kleinen Staffelspiel und dem anschließenden Reagenzglasputzen, Spritzflaschen-Zielspritzen und Decke-umdrehen-ohne-den-Boden-zu-berühren hatte das Studententeam weiterhin die Nase vorn. Bei diesem Spiel hatten nicht nur die Mitwirkenden, sondern auch das Publikum, ihren Spaß.

Stellvertretend, für alle Studierenden, richtete Arite Bigalke ihren Dank an den Fachschaftsrat und den Apfel e.V. für das Sponsoring des Bergfestes. Ebenso galt der Dank all denen, die uns durch gute Betreuung das Studienleben erleichterten.

Zum Abschluss des Programms zeigte die Tanzgruppe „Twenty Dollars“ eine sehr schwungvolle Choreografie zu einem Medley aus Liedern von Christina Aguilera, Sugarbabes und vielen anderen. Zum Ausklang des ereignisreichen Abends wurde vor allem von den Studierenden das Tanzbein geschwungen, doch es konnte auch der ein oder andere Professor auf der Tanzfläche erspäht werden.

Wir bedanken uns ganz herzlich für die Offenheit der Professoren und bei allen Mitwirkenden, ohne die der ganze Abend nicht so gelungen wäre.

(Die Äpfel vom Apfel e.V. - Studentische Untergruppe)

APFEL e. V.
FSU Jena
Dornburger Str. 24-29
07743 Jena

Tel: 03641 / 949 670
Fax: 03641 / 949 672

apfelev(at)uni-jena.de

Benutzerbereich

Bitte melden Sie sich mit Ihren Zugangsdaten an.